Geheimloge D.

Geheimloge D.

Deutschland ein Jahr vor der Bundestagswahl 1998. Ein Land in Wechselstimmung. Der Berliner Journalist Tom Sassen recherchiert zu einer ausländerfeindlichen Prügelorgie der Polizei. Er stößt bei den Beamten auf ein Klima von Desillusion und Enttäuschung, in dem der Ruf nach einem starken Mann keimt. Die desolate Lage im Land treibt auch den Frankfurter Bankvorstand Dr. Edgar Himmelweiss um. Er ist Kopf eines verborgenen Gremiums, der Geheimloge D. Diese verfolgt den brisanten Plan, den erwarteten Chef der ersten rot-grünen Bundesregierung zu erpressen, ihn an die kurze Leine zu legen. Der Politthriller skizziert das unheimliche Machtmodell vom Basta-Kanzler als gefügige Marionette. Sassen kommt der Geheimloge D auf die Spur. Er ist im Begriff, sich mit den mächtigsten Männern des Landes anzulegen. „Geheimloge D“ ist ein Polit-Thriller aus Fiktion und Realität in Deutschland ausgangs der 1990er Jahre. Der Leser wird in der Schwebe gehalten, ob sich die Ereignisse nicht tatsächlich so zugetragen haben könnten. Die folgenden Jahre der Kanzlerschaft des SPD-Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl 1998 liefern genug Anlass, den Polit-Thriller nicht nur für eine Fiktion halten zu können.

Die „Geheimloge D“ bildet den Auftakt für eine geplante Triologie mit den Fortsetzungstiteln „Geheimakte D“ und „Geheimcode D“. Diese setzen sich in ähnlicher Weise mit verschwörerischen politischen Machenschaften in Deutschland in der jüngeren Vergangenheit auseinander.

Autor: Thomas Schwandt
ISBN: 9783942661454

Genre: Unterhaltung| Krimi| Thriller
Seitenzahl: 305
Format: Taschenbuch

 
JETZT NUR: 12.50 EUR

Weitere Bücher des Autors